Logo


  • Gifs

Über 10.0000 Cliparts & Animierte Gif Bilder für jeden Anlass!

In der Clipart Gallery voller Cliparts zum download, Festtage wie Feuerwehr, Ostern, Valentinstag, Weihnachten Cliparts,Rahmen, Hochzeit, Party, Geburtstag, Silvester, Berufe, Bürostress, Wintersport, Schule und ebenso Herzen und Rahmen und Strichmännchen Cliparts zum runterladen. Viel Spass in der Galerie.

Gif's

Was ist ein GIF

Vielleicht hat mancher schon einmal davon gehört: das Bildformat GIF. Besonders in Verbindung mit Webseitengestaltung und Fotodateien wird immer wieder der Begriff GIF benutzt und von vielen auch umgangssprachlich so verwendet. Doch nur wenige wissen, worum es sich bei einem GIF genau handelt. GIF ist eigentlich die Abkürzung von Graphics Interchange Format. Früher hieß die Abkürzung GIFF für Graphics Interchange File Format, jedoch ist diese Bezeichnung inzwischen veraltet. Im Sprachgebrauch wird in der Regel also tatsächlich nur die Abkürzungsform GIF verwendet. Das GIF ist ein Dateiformat, welches zur Speicherung von Fotos und Bildern verwendet wird. Das Bilderformat wurde Ende der 1980er Jahre entwickelt und bot einige Vorteile im Gegensatz zu den bisher verwendeten Formaten. Nicht zuletzt auch darum erlangte das GIF-Format schnell große Verbreitung und etablierte sich schon bald als ein Standardformat für grafische Dateien. Die Verwendung dieses Grafikformates erlaubt eine nahezu verlustfreie Speicherung von Bildern und bietet hohe Bildqualität sowie flexibles Arbeiten beim Bearbeiten von Bildern. Aufgrund der geringen Dateigröße eignen sich die Bilder im GIF-Format außerdem besonders für die Integration in Webseiten, für den elektronischen Versand per E-Mail oder die Speicherung auf diversen Datenträgern.

2. Die Eigenschaften von GIF

Das GIF-Format wird vor allem bei Bildern mit niedriger Farbtiefe verwendet, da es bei Bildern mit bis zu 256 Farben eine sehr gute Komprimierung erlaubt, die kaum Qualitätsverluste einbüßt. Die Dateiinformationen sind tabellenförmig angeordnet und bieten Platz für 256 Farben. Dies ist für die meisten grafischen Anwendungen völlig ausreichend. Bei aufwendigeren Bildern, wie z. B. Fotografien, die aus mehr als 256 Farben bestehen, müssen vor dem Abspeichern als GIF-Datei auf weniger bzw. auf genau 256 Farben reduziert werden. Bei der speziell entwickelten Darstellung der Bilder, wenn diese geladen werden, werden zuerst nur einige Informationen in einer bestimmten Reihenfolge angezeigt, die während des Ladevorganges durch die restlichen Informationen ergänzt werden. Auf diese Weise kann der Nutzer schon bei Beginn des Ladevorganges Umrisse erkennen. Während des Ladevorganges wird das Bild immer genauer sichtbar. Diese Methode wird Interlacing genannt. Weiterhin bietet das GIF-Format die Möglichkeit, mehrere Einzelbilder in einer Datei zu speichern. Dadurch kann unter anderem eine Farbtiefe von mehr als 256 Farben erreicht werden. Die Einzelbilder werden je nach Anwendungszweck nebeneinander oder nacheinander dargestellt. Werden die Bilder nebeneinander angezeigt, können Bilder in hoher Farbqualität erzeugt werden. Werden die Bilder nacheinander angezeigt, wird dies meist zur Gestaltung von Animationen, also bewegten Bildern, genutzt.

3. Vorteile von GIFs

GIF-Dateien bieten eine Reihe von Vorteilen. Vor allem zu der Zeit, als das GIF-Format neu entwickelt wurde, hatte es viele Eigenschaften, mit denen andere Formate, die bis dahin verwendet wurden, nicht mithalten konnten. Auch wenn heute einige andere Formate zur Verfügung stehen, die in einigen Bereichen besser abschneiden als das GIF-Format, gilt es aufgrund seiner universellen und einfachen Einsetzbarkeit und der vielseitigen Anwendungsmöglichkeiten trotzdem als eines der meist genutzten Formate. Einer der größten Vorteile von GIFs ist tatsächlich das geringe Speichervolumen. Die Formatierung erlaubt eine gute Komprimierung in hoher Qualität trotz geringer Dateigröße. Die geringe Datengröße wiederum ermöglicht den schnellen und unkomplizierten Versand der Dateien, sowie den problemlosen Einsatz von GIF-Bildern auf Websites. Durch die geringe Größe können die Bilder schnell geladen werden und die Webseiten bauen sich dadurch rasch auf. Die große Verbreitung von GIF-Dateien ist ein weiterer Vorteil, den man nicht unterschätzen sollte. Viele Grafikprogramme sind auf dieses Format eingestellt und können es gut verarbeiten. Auch spezielle Internetanwendungen sind auf GIF abgestimmt und erleichtern das Hochladen von Dateien.

4. Animierte GIFs

Animierte GIF-Dateien bilden eine Weiterentwicklung der herkömmlichen GIF-Dateien, die nur ein gleich bleibendes Standbild zeigen. Die Eigenschaft von GIF, viele einzelne Bilder in einer einzigen Datei gemeinsam abzuspeichern kommt hier zum Einsatz. Die Bilder werden in einer festgelegten Reihenfolge nacheinander abgespielt und erscheinen zeitversetzt. Dadurch entsteht der Eindruck, als würde sich das Bild bewegen. Diese Animationen kommen vor allem im Internet auf zahlreichen Webseiten zum Einsatz. Die animierten GIFs reichen von einfachen Animationen, die sich ständig wiederholen bis zu größeren Dateien, die wie kleine Kurzfilme gestaltet sind. Die GIF-Dateien können von versierten Grafikern nach Belieben zusammengestellt werden und einfach in bestehende Internetseiten eingepflegt werden. Die Handhabung animierter GIF-Dateien, sowie die Integrierung in eigene Homepages ist sogar für Internetnutzer mit wenig Web Erfahrung leicht umzusetzen. Ist die Datei einmal vorhanden und wurde auf den PC runtergeladen, kann sie im Hintergrundbereich der Webseite an der richtigen Stelle eingesetzt werden und erscheint sodann auf der Internetpräsenz. Die GIF-Animationen müssen allerdings nicht selbst erstellt werden. Im Internet gibt es zahlreiche GIF-Seiten, an denen verschiedenste animierte und nicht animierte Dateien gesammelt sind und zum Download bereit stehen. Oft sind die Dateien auch in Kategorien angeordnet, was das Finden einer passenden Animation für die Website noch einfacher macht. Hier sollte man sich allerdings die Erlaubnis des Webseitenbetreibers einholen, speziell dann, wenn man die Datei auf einer kommerziellen Webseite einsetzen möchte, denn auch GIFs unterliegen dem Urheberrecht.

5. Anwendungsbereiche

GIF-Dateien werden zu den unterschiedlichsten Verwendungszwecken angewendet. Vor allem überall dort, wo viele Bilder benötigt werden, aber die Speichergröße gering gehalten werden soll, kommen GIF-Bilder zum Einsatz. Beispielsweise bei Präsentationen, bei der eine Vielzahl verschiedener Bilder und Darstellungen eingesetzt wird, kann die Dateigröße durch den Einsatz von GIFs gering gehalten werden. Vor allem in Powerpoint Präsentationen kommen GIFs häufig zum Einsatz. Für diesen Bereich sind Bilder CDs erhältlich, auf denen meist tausende verschiedener GIF-Dateien gespeichert sind, die mit einer Suchfunktion rasch durchsucht werden können, um passende Motive für die Präsentation zu finden und einzubauen. Im Internet werden GIF-Dateien manchmal auf Firmenwebseiten verwendet, um die Website grafisch aufzuwerten oder besondere Effekte zu erzielen. Die meisten Banner, also Werbeflächen im Internet, über die man per Klick meistens auf die Seite der werbenden Firma gelangt, werden in der Regel ebenfalls als GIF-Datei erstellt. Vor allem aber auf privaten Homepages werden GIFs oft in Hülle und Fülle in den unterschiedlichsten Variationen eingesetzt, um die Website individuell zu gestalten. Meist werden diese GIF-Bilder und -Animationen von anderen Internetseiten, auf denen diese zum Download angeboten werden, übernommen und auf der eigenen Homepage eingesetzt. GIF-Dateien werden außerdem teilweise zum Abspeichern von Fotos in großen Mengen verwendet. Allerdings genügt die Qualität dieser Fotos nicht unbedingt für professionelle Anwendungen.

6. GIF in der Fotografie

Da das GIF-Format ein Grafikformat ist, kann es selbstverständlich auch zur Speicherung von Fotografien herangezogen werden. Vor allem in der Anfangszeit, in der GIF neu entwickelt wurde und zur Verfügung stand, wurden Fotos in diesem Format abgespeichert. Heute werden in diesem Bereich jedoch eher andere Formate bevorzugt. Der Hauptgrund dafür liegt bei der Qualität der Fotos. GIF ist nicht in der Lage, mehr als 256 Farben pro Einzelbild zu verarbeiten bzw. zu speichern. Hochwertige Fotografien mit detaillierten Farbverläufen bestehen jedoch in der Regel aus weit mehr als 256 Farben, was sich wiederum in der Fotoqualität zeigt. Aus diesem Grund werden für professionelle Anwendungen, andere Formate verwendet, die mehr Farben speichern können, dafür aber selbstverständlich auch mehr Speicherplatz benötigen. Wenn qualitativ hochwertige Fotos dennoch in GIF gespeichert werden, müssen diese vorher auf maximal 256 Farben reduziert werden. Wenn das GIF-Format heute als Speicherformat für Fotos verwendet wird, dann meistens dort, wo große Mengen an Fotos abgespeichert werden sollen, der benötigte Speicherplatz aber gering gehalten werden soll und die Qualität der Fotos keine große Rolle spielt. Generell hat das GIF-Format in der professionellen Fotografie jedoch keine allzu große Bedeutung.

7. GIF-Dateien im Internet

GIF ist ein weit verbreitetes Format im Bereich des Internets. Die geringen Dateigrößen erlauben einen raschen Aufbau der Seiten. Außerdem können GIF-Dateien auch von Laien problemlos in Webseiten eingebaut werden. Bei technischen Erklärungen in Internet-Präsentationen können bildhafte Erklärungen sehr hilfreich sein, um eine übersichtliche Darstellungsweise zu erreichen. Viele Firmen pflegen GIF-Dateien auf deren Webseiten ein, um beispielsweise technische Vorgänge anschaulich erklären zu können. Hier kommen vor allem animierte GIFs zum Einsatz, die den genauen Ablauf von Arbeitsvorgängen der Reihenfolge nach aufzeigen können. Oft werden animierte GIFs auch bereits im Intro zur Webseite gezeigt, um etwa das Firmenlogo effektvoll in Szene zu setzen oder das Firmenleitbild zu unterstreichen. Aber auch bei einfachen Motiven, wie Pfeilen oder besonders gestalteten Aufzählungspunkten handelt es sich meistens um GIF-Dateien. Vor allem aber im privaten Bereich werden GIF-Dateien eingesetzt. Spezielle Internetseiten im Netz bieten eine riesige Auswahl an unterschiedlichen GIF-Dateien. Bilder sowie Animationen sind darauf zu finden und können von dort übernommen und auf der eigenen Webseite eingebaut werden.

8. GIF und andere Formate

In den letzten Jahren wurden einige Formate entwickelt, die eine verbesserte Form des GIF darstellen sollten und als weiter entwickelter Ersatz gedacht waren. Das PNG-Format beispielsweise ist in der Lage Einzelbilder in sehr hoher Qualität bei sehr guter Kompression darzustellen. Der große Vorteil von PNG gegenüber GIF liegt darin, dass mehr Farben in einem Bild verarbeitet werden können als es bei GIF möglich war. Da mit PNG allerdings nicht mehrere Einzelbilder in einer Datei gespeichert werden können, ist es nicht möglich Animationen in diesem Format zu erstellen. Ein weiterer Grund dafür, dass GIF trotz einiger besserer Eigenschaften von PNG noch immer weiter verbreitet ist, liegt darin, dass die meisten Webbrowser das PNG Format anfangs noch nicht unterstützen und erst nach und nach darauf eingestellt werden. Die fehlende Unterstützung durch die meisten Webbrowser sorgte auch bei den zu PNG entwickelten Animationsformaten MNG und APNG für einen geringen Bekanntheitsgrad. An ihrer Stelle etablierte sich Adobe Flash, welches vor allem bei aufwendigeren Animationen oder gar Kurzfilmen eingesetzt wird. Obwohl die GIF-Datei mittlerweile bereits als überholt angesehen werden kann, stellt es aufgrund seiner hohen Akzeptanz und der bereits vorangeschrittenen Verbreitung noch immer das häufigste Grafikformat dar.

9. GIF-Anbieter

Um die richtige Quelle für GIF-Dateien zu finden, sollte man erst festlegen, für welchen Zweck diese eingesetzt werden sollen. Wichtig ist hier auch, ob die Bilder und Animationen sehr speziell gestaltet werden sollen oder ob Standardmotive verwendet werden können, die ohnehin zum Thema passen. Für letztere Anwendung stehen mehrere Quellen zur Verfügung. Zum einen haben verschiedene Grafik- und Bildbearbeitungsprogramme, sowie Programme zur Erstellung von Präsentationen meist eine große Anzahl von GIF-Bildern gespeichert, die einfach verwendet werden können. Eine andere Möglichkeit, eine große Auswahl verschiedener GIF-Bilder zu erhalten, bieten Bilder CDs, die im Fachhandel erhältlich sind und in der Regel einige tausend Bilder enthalten. Die Bilder auf der Daten CD sind zur leichteren Orientierung in kategorisierten Ordnern angelegt, die nach bestimmten Themen beschriftet sind und von denen die unterschiedlichen GIF-Bilder entnommen werden können. Im Internet selbst bietet sich ein riesiges, schier unendliches Angebot der verschiedensten Bilder und Animationen. Auf speziellen Webseiten werden GIF-Dateien in allen Variationen zum Download angeboten. Dieser Service richtet sich in der Regel an Gestalter von Homepages und steht meist kostenlos zur Verfügung. Auch hier sind die Animationen und Bilder meist in Kategorien angeordnet, was eine leichtere Auffindung der passenden Motive ermöglicht. Die Dateien können einfach auf den eigenen Computer runtergeladen und beliebig eingesetzt werden. Bei besonderen GIF-Dateien, die speziell für einen bestimmten Zweck bzw. zu einem bestimmten Thema erzeugt werden sollen um themengerecht zu passen, wird in der Regel ein Grafiker kontaktiert, der die Bilder oder Animationen nach Kundenwunsch anfertigen kann.

10. Weite Verbreitung von GIF-Dateien

Obwohl das GIF-Format mittlerweile schon eine recht alte Entwicklung darstellt und bereits viele neue Formate entwickelt wurden, die in mancher Hinsicht Vorteile gegenüber der GIF-Datei bieten, gehört das GIF-Format immer noch zu den am weitesten verbreiteten Formaten. Dies ist teilweise darauf zurückzuführen, dass das GIF-Format lange Zeit das einzige, wirklich geeignete Format war und eine dominierende Rolle spielte. Die Vorteile, die die Verwendung von GIF-Dateien mit sich bringt, konnten lange Zeit nicht durch den Einsatz anderer Formate erreicht werden. Während dieser Zeit etablierte sich GIF zu einem Standard Format. Alle gängigen Bildbearbeitungsprogramme und Webdesign-Anwendungen wurden diesem Format angepasst. Daher sind GIF-Dateien auch heute noch weit verbreitet und werden in der Regel nur bei Anwendungen, bei denen eine hohe Bildqualität erreicht werden soll, von anderen Formaten abgelöst. Ein weiterer Grund für die weite Verbreitung von GIF-Dateien, ist die einfache Verwendung dieses Formates. Da die meisten Anwendungen und Programme dem GIF-Format angepasst sind, gestaltet sich die Arbeit mit GIF-Dateien entsprechend einfach, sodass auch Laien einfach und ohne Probleme damit arbeiten können.